barcode betrug im einzelhandel

Barcode Betrug im Einzelhandel

Jeder kennt ihn, den Barcode. In wenigen Minuten erfasst der Scanner an der Kasse die Produktinformationen samt Preis und reduziert die Wartezeit um ein vielfaches. Aber nicht nur an der Kasse spielt der Barcode eine entscheidende Rolle. Generell lassen sich mit einem Barcode enorme Zeiten einsparen und machen den Warenbestand transparent. Wie viel Ware haben wir noch auf Lager, welche Ware lässt sich schwer verkaufen, wie viele Produkte wurden verkauft und viele weitere Informationen können Dank Barcode abgerufen werden.

Kann der Barcode für den Handel eine Gefahr darstellen?

Diese Frage muss man leider mit einem klaren Ja beantworten. Barcodes können heute von jedem heimischen PC und sogar mit Excel manipuliert werden und im Einzelhandel für den günstigen Einkauf verwendet werden. In Deutschland kann dieses Phänomen jedoch „noch“ mit Gelassenheit betrachtet werden. Fälle in den USA haben aber gezeigt, dass durch Barcode Manipulationen durchaus hohe Schäden entstehen können und für die Betrüger hohe Einnahme Quellen ermöglicht werden.

So hat u.a. ein SAP Mitarbeiter über einen Zeitraum von nur einem Jahr hochwertige Spielwaren von Lego ergaunert und somit 30.000 USD in die eigene Tasche gewirtschaftet.

In einem anderen Fall wurde die Handelskette Wal Mart Ziel von Barcode Betrügereien um 1,5 Millionen USD geprellt.

 

Barcode Betrügereien im deutschen Einzelhandel

Barcode Betrügereien gehören im deutschen Einzelhandel eher eine Seltenheit an. Zwar wird die Thematik Barcode Betrug beobachtet aber besonders hohe Schadenssummen konnten bis dato noch nicht festgestellt werden. Das Thema wird somit eher als nicht zu groß betrachtet.

Schutz bieten gegenüber den herkömmlichen Barcode die sogenannten RFID Chips, welche aber für den Handel mit höheren Kosten verbunden sind. In den USA denkt man im Handel zwar über eine Einführung von RFID Chips nach, steckt dort aber ebenfalls noch in den Kinderschuhen.

Der beste Schutz vor Barcode Betrügereien liegt somit bei den Mitarbeitern im Einzelhandel, denn dem gut geschulten Personal fallen Unregelmäßigkeiten beim kassieren auf, jedenfalls dann, wenn die Zeit dafür vorhanden ist.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.